Frisch geschieden

Ich war frisch geschieden und ich brauchte einfach mal wieder harte Schwänze in meinen fickbaren Löchern. Als Drelochstute natürlich mindestens zwei: Damit Mundfotze, Fotze und Arsch auch immer gut bestückt sind. Veras Einleitung zu diesem Fickbericht machte gleich Lust auf mehr: Als ich schließlich beim googlen auf fickgelegenheiten.com stieß, war ich anfangs skeptisch. Ich war ja schon einige Zeit auf einem Amateurportal und einer Sexanbahnungsseite registriert. Auf der anderen Seite: Die paar Euro mehr machen den Braten auch nicht mehr fett. Also meldete ich mich dort mal spontan an: Es hatte sich gelohnt. Nach einigen Stunden lagen 17 Fickanfragen in meinem Postfach und ich nahm Kontakt zu den potentiellen Fickern auf. Meine Wahl fiel auf Stefan, der nur einigeStraßen weiter wohnte und einen Mann aus der nächsten Kreisstadt, auch nur 20 Fahrminuten entfernt. Das Treffen fand dann am Freitag statt – und ich wurde nicht enttäuscht. Ich wollte mal richtig hart genommen werden, wie ein richtiges Fickstück behandelt werden. Die beiden Männer taten mir den Gefallen. Während ich den einen Schwanz lutschte, fickte mich der andere Herr hart in mein rasiertes Fickloch. Als Dreilochstute hoffte ich ja auch einen ordentlichen Arschfick – und den gab es dann natürlich auch. Als sauberes Mädchen habe ich den Penis danach natürlich schön sauber gelutscht – und ich bekam leckere Ficksahne in meinen Mund gespritzt…

Pornofotos ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*